NEWS

Rückblick
auf das Jubiläum 10 Jahre Treff Gutschick

Das Fest startete am 16. September bei herbstlichem Wetter um
16 Uhr. Am Eingang zum QGM stauten sich die Kinder vor einem Zelt, wo sie einen Stempeldruck mit dem neuen Logo auf die Hand erhielten und dazu ein Süssgetränk. Bald vergnügten sich 120 Kinder an der Spielstrasse. Da gab es einen Tisch, an welchem Holztafeln bemalt werden konnten, welche später die Aussenwand unserer White Box  verzieren.  Es gab verschiedene Geschicklichkeitsspiele und  Bewegungsspiele und einen Fotoparcour, der ganz schön Köpfchen brauchte. Im  Treffpunkt konnte man zum Kaffee eine Fotoreportage aus der 10 jährigen Geschichte geniessen.

 

Um 18 Uhr dann ein weiterer Höhepunkt: Das Steigenlassen von bunten Ballonen. Rund 200 Erwachsene und Kinder fanden sich dazu auf der Wiese ein. Eine latinoamerikanische Musik sorgte für innere Wärme, während dem das Wetter immer kühler wurde und der Regen einsetzte. So kam das feine warme Essen gerade recht: Chili con Carne, gesponsert  von der Firma Aymez und super gekocht von Manfredo und seiner Küchen Crew. Anschliessend versuchten sich die grösseren Kinder und Jugendlichen im Harassen steigen, gut gesichert kletterten sie Harass um Harass in die Höhe.

 

Im Saal begann das Bühnenprogramm mit einer Tanzdarbietung von drei Jungs, welche stark beklatscht wurden. „Wie ist deine Beziehung zum Treff?“ Das war eine der Fragen, welche Anne-Claire in der Fragerunde auf dem Podium stellte. Beantwortet wurde sie von einem Kind, einem Jugendlichen, einer ehemalige Mitarbeiterin, einer freiwillige Mitarbeiterin, einem Vorstandsmitglied und Stadtrat Nicolas Galladé. Nach einer wertschätzenden Ansprache durch den Stadtrat wurden die Mitarbeitenden sowie die Vorstandsmitglieder geehrt. Einen besonderen Applaus bekam Brigitt Trenz als allererste Jugendarbeiterin der Stadt. Sie war vor gut 40 Jahren freiwillig im Gutschick tätig.

 

Das Dessertbuffet eröffnete mit rund 400 Dessertportionen aus verschiedenen Ländern, mehr als nur eine Augenweide! Im Jugendraum begannen die Bässe der Disco zu klopfen. Kinder und Jugendliche tauchten ein in die bunt beleuchtete Welt mit Bewegung und Musik. Der Abend klang aus mit vielen Begegnungen, guten Gesprächen, und nicht zuletzt durch die tatkräftige Hilfe von Kindern und Jugendlichen, welche beim Aufräumen Hand anlegten.

 

Herzlichen Dank an das OK: Anne-Claire Funtsch, Michel Vallat, Manfredo Cörper und Linda Steffen. Sie haben eine super Arbeit geleistet und uns ein Fest vorbereitet, das rundum gelungen war und  das Ziel erfüllte: Viele Menschen verschiedener Generationen und Kulturen setzen sich ein für eine lebendige Gemeinschaft im Quartier. Ein grosses Dankeschön allen Sponsoren und freiwilligen Helferinnen und Helfern. Letztere waren so zahlreich da und sorgten dafür, dass das Fest reibungslos über die Bühne ging.  Es bleibt unvergessen auch wegen der schönen Fotos von Oscar Brunet (www.fotodesigner.ch), der unzählige Momente mit seiner Kamera professionell festhielt.